Strategieplanung

Die richtige Migrationsstrategie für die Einführung oder
Umstellung auf SAP S/4Hana

Die richtige Migrationsstrategie für SAP S/4HANA

Warum ist die richtige Strategie für die Einführung oder Umstellung auf S/4HANA wichtig?

Die richtige Migrationsstrategie für die Umstellung auf SAP S/4HANA ist sehr wichtig, denn die Entscheidung für die optimale Strategie hat neben einer strategischen Planung großen Einfluss auf den Erfolg und den Zeitrahmen Ihres Migrationsprojekts. Außerdem hilft die richtige Strategie Ihnen dabei, den Überblick bei der Einführung von S/4HANA nicht zu verlieren und eine optimale Migration zu gewährleisten. Dabei ist die Wahl für eine Migrationsstrategie abhängig von der Größe und der Komplexität Ihrer SAP-Umgebung, von Ihren aktuellen Prozessen, aber natürlich auch von Ihren persönlichen Präferenzen.

Die vier Migrationsstrategien im Überblick:

Greenfield-
Strategie

Neueinführung eines S/4HANA-Systems

Brownfield-
Strategie

Migration des Altsystems auf ein S/4HANA-System

Bluefield™-
Strategie

Kombination der Green- und Brownfield-Strategien

SAP Landscape Transformation

Altsysteme werden in ein S/4-System konsolidiert

Die Greenfield-Strategie

Neuimplementierung eines SAP-S/4HANA-Systems

Bei der Greenfield-Methode handelt es sich um eine gesamte Neuimplementierung, auch wenn Sie bereits SAP im Einsatz haben. Der Fokus liegt hierbei auf der kompletten Neugestaltung Ihrer Geschäftsprozesse. Im Wesentlichen wird hier bei null gestartet. Deshalb eignet sich diese Strategie, wenn Sie von den Vorteilen von SAP S/4HANA Gebrauch machen wollen, um Ihre Prozesse zu erneuern und um neue Funktionen zu nutzen. Außerdem sollte dieser Ansatz verwendet werden, wenn Sie aktuell ein oder mehrere non-SAP-ERP-Systeme im Einsatz haben.

Wann ist diese Strategie sinnvoll?

N

Wenn Sie aktuell Non-SAP-ERP-Systeme nutzen

N

Wenn Ihr SAP-System über viele Jahre hinweg gewachsen ist und die Prozesse zu komplex geworden sind

N

Wenn Sie zurück zum SAP-Standard oder die S/4HANA Cloud in der Public Edition einführen möchten

SAP-S/4HANA Neueinführung mit der Greenfield-Methode

Die Vorteile der Greenfield-Strategie:

Aktuelle Geschäftsprozesse werden nicht beeinträchtigt

Da ein komplett neues System implementiert wird, kann das bestehende System bis zum Rollout verwendet werden.

Keine Altlasten mehr
im neuen System

Mit der Einführung eines neuen Systems können Sie sich von Ihren Altlasten befreien und nur noch das Abbilden, was Sie wirklich brauchen.

Die Greenfield-Strategie ist unkompliziert

Da bei diesem Ansatz ein komplett neues System eingeführt wird, handelt es sich hierbei um die am wenigsten komplexe Migrationsstrategie.

Die Brownfield-Strategie

Umstellung des SAP-ECC-Systems auf ein S/4HANA-System

Bei diesem Ansatz wird ein aktuelles SAP-ECC-System phasenweise nach SAP S/4HANA  konvertiert. Dabei bleiben Ihre Daten und Konfigurationen bestehen, aber natürlich bei Bedarf bereinigt. Dieser Ansatz bietet sich an, wenn Sie Ihre Geschäftsprozesse beibehalten möchten oder es Ihnen an Zeit, Budget oder Ressourcen mangelt. Zu beachten ist hier, dass je individueller Ihr aktuelles System ist, desto aufwändiger auch die Migration ist. Daher wird dieser Ansatz am häufigsten angewendet, wenn das aktuelle System keine Altlasten trägt oder nicht zu komplex ist, sodass das System nicht vorher aufbereitet werden muss. Zum Großteil werden Systeme, die sich im Bereich des SAP-Standards befinden, mit der Brownfield-Methode konvertiert.

Umstellung auf SAP S/4HANA mit dem Brownfield-Ansatz

Wann ist diese Strategie sinnvoll?

N

Sie haben bereits ein SAP-ECC-System im Einsatz

N

Ihr aktuelles System enthält wenige Altlasten

Die Vorteile der Brownfield-Strategie:

Schneller Umstieg

Eine schnelle Migration auf das neue S/4HANA-System ist möglich, da bestehende Prozesse oftmals übernommen werden können.

Schritt-für-Schritt-Migration

Die Anwender werden phasenweise an das neue S/4HANA-System herangeführt, wodurch der Schulungsaufwand geringer ausfällt.

Geringere Prozessfehlerqoute

Durch die Übernahme von bestehen Prozessen, kann der Projektumfang und somit die Fehlerqoute für falsch umgestetzte Prozesse reduziert werden. 

Die Bluefield™-Strategie

Kombination der Ansätze der Green- und Brownfield-Strategien

Bei der Bluefield™-Methode handelt es sich um eine Migrationsstrategie, bei der die Ansätze Greenfields und Brownfield miteinander kombiniert werden. Hier lassen sich die Stamm- und Bewegungsdaten gezielt herausfiltern und können so im neuen S/4HANA-System weiterverwendet werden. Ältere Daten werden bei diesem Ansatz archiviert. Da die Umstellung hier automatisiert stattfindet, können die Projektdauer und auch die Kosten gesenkt werden.

Wann ist diese Strategie sinnvoll?

N

Wenn Sie nach der S/4HANA-Migration auf Ihre Datenhistorie zugreifen möchten

N

Für große und mittelständische Unternehmen, die bereits ein aktuelles SAP-ERP-System im Einsatz haben

SAP S/4HANA einführen mit dem Kombinationsansatz Bluefield™

Die Vorteile der Bluefield™-Strategie:

Geringerer Implementierungsaufwand

Die Vorteile der Greenfield- und Brownfield-Strategie werden kombiniert, um den Aufwand für die Implementierung zu reduzieren.

Daten gezielt selektieren

Stamm- und Bewegungsdaten können im Altsystem gezielt selektiert werden. Im neuen S/4HANA-System können Sie diese dann weiter nutzen.

Erhöhte Flexibilität

Der Bluefield-Ansatz schafft eine hohe Flexibilität und ermöglicht es somit, die S/4HANA-Migration schneller und einfacher zu gestalten.

Die Strategie “Landscape Transformation”

Zusammenführung mehrerer Legacy-ERP-Systeme zu einem S/4HANA-System

Diese Migrationsstrategie eignet sich, wenn Sie aktuell mehrere ERP-Systeme verwenden und diese zusammenführen möchten. Denn bei diesem Ansatz werden mehrere SAP- und / oder Legacy-ERP-Systeme (Altsysteme bzw. Non-SAP-Systeme) in das neue SAP-S/4HANA-System zusammengeführt. Alternativ wird ein einzelnes SAP- oder Legacy-ERP-System genommen und ein Bereich dieser Lösung in ein S/4HANA-System ausgegliedert. Dabei bleibt der Rest Ihres früheren Systems erhalten und funktionstüchtig. Theoretisch ist diese Methode keine eigene Migrationsstrategie, da hier entweder der Greenfield- oder der Brownfield-Ansatz als Grundlage dient.

Eine Zusammenführung mehrerer ERP-Systeme in einem S/4HANA-System

Wann ist diese Strategie sinnvoll?

N

Wenn Sie einen Bereich eines aktuellen Systems ausgliedern möchten

N

Wenn Sie aktuell mehrere ERP-Systeme nutzen und diese zusammenführen wollen

Die Vorteile der Strategie “Landscape Transformation”:

Selektive Datenmigration

Aufgrund der selektiven Datenmigration wird die Komplexität der Systemlandschaft reduziert.

Einheitliches SAP-System

Wenn Sie aktuell mehrere ERP-Systeme im Einsatz haben, werden diese in einem System vereint.

Geringere Auswirkungen

Die Migration einzelner Bereiche begrenzt die Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen.

Sie sind noch nicht sicher, welche SAP S/4HANA Strategie die Richtige für Ihr Unternehmen ist? Sprechen Sie uns gerne an. Unsere erfahrenen Berater evaluieren gemeinsam mit Ihnen die passende Strategie für Ihr SAP-S/4HANA-Projekt.

AUSZUG UNSERER S/4HANA KUNDEN

 
 
Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting